Juste Une Cachette

Katharine

Am Freitag, den 18.09.2015, lud eine kleine, französische Theatergruppe nach Stendal in die Katharinenkirche ein. Zu Gast waren Schulen der Region, an denen Französischunterricht angeboten wird. Trotz einiger Steine, die den Schauspielern in den Weg gelegt worden waren, konnten sie ihr Stück « Juste une cachette » problemlos aufführen. Denn, was viele der Zuschauer nicht wussten: vorher auf der Bühne ohne Vorhänge üben konnten sie nicht, und daher musste Vieles improvisiert werden. Besonders großen Respekt ernteten auch die beiden kleinen Schauspieler, die sich mit gerade einmal 10 und 13 Jahren auf eine so weite Reise nach Deutschland begeben hatten, um sich dort dem deutschen Publikum zu präsentieren.
Das Stück spielt in Frankreich zur Zeit der deutschen Besatzung (1940-44). Es beschäftigt sich mit dem ernsten Thema der Judenverfolgung und der Suche von Flüchtlingen nach einem Versteck. Dabei werden eine Mutter mit ihrer Tochter begleitet, sowie ein kleiner Junge, die bei einer hilfsbereiten Frau Unterschlupf finden. Während des Stückes wird gezeigt, wie sich die Kinder in ihrem Versteck einleben, und auch die Risiken zur damaligen Zeit, die derjenige einging, der Juden bei sich versteckte.
Obwohl das Stück auf Französisch aufgeführt wurde, verstand jeder der Anwesenden dessen Botschaft und konnte sich in die Lage der verfolgten Juden hineinversetzen. Denn besonders für uns Deutsche ist es wichtig sich mit diesem Thema zu beschäftigen – vor allem wegen unserer Vergangenheit. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieses Stück wirklich sehr empfehlenswert ist und sehr eindrucksvoll dargestellt wurde.
Ein Dankeschön geht auch an das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, welches die Aufführung überhaupt erst ermöglichte. (Joana und Lori)

 Schauspieler

Weiterlesen